Die Läbens­schuel, das sind wir.

“Meine Pas­sion ist es, Men­schen auf ihrem Lebens­weg zu sich selbst, in ihre Kraft und hin zu ihrem Poten­tial zu beglei­ten. In der Läbens­schuel för­dern wir das ganz­heit­li­che Ler­nen wäh­rend wir Ver­trauen, Ehr­lich­keit und Freude am Sein leben.” 

Seve­rin Wei­len­mann, Grün­der, Schul­lei­ter und Klas­sen­leh­rer Läbensschuel

Unser Team

Die Läbens­schuel ist mein Lebens­traum. Ihn zu ver­wirk­li­chen ist ein Geschenk. Auf mei­nem eige­nen Lebens­weg hal­fen mir Yoga, Medi­ta­tion, Kampf­kunst und Musik zu der Per­son zu wer­den, die ich heute bin. Viele Leh­rer schei­nen Wis­sen und Macht für sich zu bean­spru­chen. Im Gegen­satz dazu ist es mein Ziel, meine Schü­le­rin­nen und Schü­ler so zu unter­stüt­zen, dass sie mich über­tref­fen kön­nen, denn nur so kann die Mensch­heit ihrem Poten­tial gerecht wer­den. Viele Schul­sy­steme funk­tio­nie­ren mit Angst und Druck. Die Läbens­schuel funk­tio­niert mit Ver­trauen, Freude und Humor.

Seve­rin Weilenmann

Grün­der, Schul­lei­ter und Klassenlehrer

Die Jugend­li­chen auf ihrem indi­vi­du­el­len Weg durch die Sekun­dar­zeit beglei­ten zu dür­fen, ist für mich eine her­aus­for­dernde und leben­dige Arbeit. In der Läbens­schuel erlebe ich dies als eine ganz spe­zi­elle Berei­che­rung, da es in einem fami­liä­ren und herz­li­chen Rah­men geschieht, in wel­chem wir die Bezie­hung zu den Schü­le­rIn­nen und Eltern beson­ders per­sön­lich pfle­gen können.

Meine Pas­sion sind Spra­chen, Tanz, Thea­ter und Kunst. Seit vie­len Jah­ren arbeite ich als Sekun­dar­leh­re­rin und eben solange als Gymi­ex­per­tin. Auch biete ich Vor­be­rei­tungs­kurse für die Prü­fun­gen an. Die Arbeit in der Läbens­schuel wurde zu einem inte­grier­ten Teil mei­nes all­täg­li­chen Lebens, den ich gerne mit span­nen­den Jugend­li­chen teile.

Sarah Wei­len­mann

Mit­grün­de­rin und Klassenlehrerin

Bil­dung sehe ich als ein Pri­vi­leg. So sein zu dür­fen, wie ich wirk­lich bin. Genau dies wird in der Läbens­schuel ver­eint. Die zusätz­li­chen Aspekte von Yoga, Medi­ta­tion und Kampf­kunst finde ich fas­zi­nie­rend. Als Yoga­leh­re­rin und Spe­zia­li­stin in Mar­ke­ting ist es mein Ziel, die Läbens­schuel jeden Tag einen Schritt und einen Atem­zug wei­ter zu brin­gen. Damit sich die Schul­di­rek­tion und die Lehr­per­so­nen auf Ihr Fach­ge­biet fokus­sie­ren kön­nen, decke ich ihnen den Rücken im Backoffice.

Debo­rah Selinger

Mar­ke­ting, Backoffice

An der Läbens­schuel sehe ich eine Mög­lich­keit Kin­der und Jugend­li­che auf eine Art und Weise anzu­lei­ten und zu unter­rich­ten, wel­che ihren Bedürf­nis­sen gerecht wird. Gleich­zei­tig erlaubt sie mir, mein vol­les Poten­zial als Mensch und Leh­rer ganz aus­zu­schöp­fen und ein­zu­brin­gen und damit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern auch in ihrer per­sön­li­chen Ent­wick­lung mög­lichst hilf­reich bei­ste­hen zu dürfen.

Nicu­lin Parli

Fach­leh­rer

Wel­che Bedin­gun­gen schaf­fen wir als Schule, um Poten­tial von Ler­nen­den wirk­lich aus­zu­schöp­fen? Nach mei­ner Aus­bil­dung zur Sekun­dar­schul­lehr­per­son hatte ich die Mög­lich­keit in die Rolle der Schu­li­schen Heil­päd­ago­gin zu schlüp­fen und die­ses indi­vi­du­elle Poten­tial in den Fokus mei­ner Arbeit zu neh­men. Damit habe ich meine Rolle in der Bil­dungs­land­schaft gefun­den –  und zwar immer vom Poten­tial des Ler­nen­den aus­ge­hend zu för­dern und zu for­dern. In der Regel­schule ist dies häu­fig mit der Anpas­sung von Bedin­gun­gen ver­knüpft –  an der Läbens­schuel habe ich in Schul­land­schaft einen Ort gefun­den, wo ich vom Indi­vi­duum aus­ge­hend Lern­wel­ten in Mathe­ma­tik und Natur­wis­sen­schaft eröff­nen darf. Ich freue mich darauf!

Mir­jana Markovic

Fach­leh­re­rin und Heilpädagogin

Ein Mensch kommt ent­deckungs­freu­dig und lern­be­gei­stert auf die Welt und kann es bis ans Lebens­ende blei­ben. Ich möchte Jugend­li­che erle­ben, die freu­dig ler­nen. För­dern kann ich das, in dem ich meine Schü­le­rIn­nen in ihrer Ein­zig­ar­tig­keit wert­schätze und sie bei ihrem selbst­ge­steu­er­ten Ler­nen unter­stüt­zen. Wich­tig ist auch das Ler­nen von ande­ren Schü­lern. Damit dies gelingt, braucht es einen star­ken sozia­len Zusam­men­halt unter den Leh­rern und Schü­lern. Das dies eine täg­li­che Arbeit ist, weiss ich von zuhause als Mut­ter von zwei Töch­tern und ich weiss auch, dass sie sich lohnt.

Ana Teresa Talib

Fach­leh­re­rin

Unsere Part­ner

Die Läbens­schuel wäre nicht das Glei­che ohne die star­ken Partner*innen an unse­rer Seite. Herz­li­chen Dank!

Bei­träge & News nicht verpassen!

Melde Dich für unse­ren News­let­ter an und bleibe immer top infor­miert über die Läbensschuel

Hast Du eine Frage oder ein Anliegen?

Zögere nicht, schreib uns eine Nach­richt. Wir wer­den Dir rasch antworten

Scroll to Top