Läbensschuel Logo

Was ist der Sinn des Lebens für mich?

Läbensschuel-Aufsatz

Was ist das Leben? Hat es einen Sinn? Was, wenn das Leben der Sinn des Lebens ist? Jeder hat eine eigene Mei­nung dazu, aber ich ver­stehe das so: 

Das Leben ist ein Teil von unse­rem Weg, wel­cher nie zu Ende ist. Wie bei einer

Serie, man hat die erste Staf­fel nicht gese­hen, da sie vor der Geburt spielt, weiss
nicht, was da pas­sierte und schaut direkt die zweite. Die zweite ist unser Leben.
Auch die dritte Staf­fel kennt man noch nicht, alle haben andere Vor­stel­lun­gen, was
dann kommt und malen sich diese selbst aus. Genauso wie was nach dem Leben
kommt, jeder hat eine eigene Vor­stel­lung. Zum Sinn des Lebens gehört für mich aber
das Ler­nen, der Spass, der Genuss und das Ent­decken von Neuem dazu. Ster­ben
und wie­der­ge­bo­ren­wer­den, im Sinne von fal­len und wie­der auf­ste­hen, machen für
mich das Leben aus. Auch denke ich, dass jeder Mensch einen Grund hat, wes­halb
er auf die Erde kam und somit auch eine Auf­gabe mit­ge­bracht hat. Diese Auf­gabe zu
erken­nen und zu erfül­len, ist auch ein Sinn des Lebens. Sich selbst zu ent­decken
und bes­ser ken­nen­zu­ler­nen ist ein Weg, wel­cher sehr schwer sein kann. Doch mit
Zeit und Wil­len kann das jeder her­aus­fin­den. Dies nenne ich den Weg der
Selbst­er­kennt­nis. Aus­ser­dem denke ich, dass gewisse Sta­tio­nen des Lebens schon
für uns vor­be­rei­tet sind, wir aber stets selbst die Ver­ant­wor­tung für unser Leben
über­neh­men und bewusste Ent­schei­dun­gen tref­fen dür­fen. Die Erde ist unser
gros­ses Zuhause, das lie­be­voll erschaf­fen wurde, um dar­auf zu leben. Die­sem
schö­nen Pla­ne­ten Sorge zu tra­gen, sehe ich eben­falls als einen Sinn des Lebens.  
Mei­ner Mei­nung nach ver­än­dert sich der Sinn des Lebens je nach Lebens­ab­schnitt.
Und er ist auch abhän­gig von der Kul­tur und Reli­gion. Im Juden­tum zum Bei­spiel ist
der Sinn des Lebens, Got­tes Regeln zu befol­gen, was den Gläu­bi­gen Freude
berei­tet. Als Chri­stin aber glaube ich daran, dass Gott über uns steht und Jesus für
uns gestor­ben ist, dass wir ein erfüll­tes und glück­li­ches Leben füh­ren dür­fen. Ich
glaube das Jesus für jeden von uns gestor­ben und wie­der auf­er­stan­den ist, um uns
zu inspi­rie­ren. Er zeigte uns wie wir als Men­schen mit­ein­an­der fried­voll leben
kön­nen. Mein Sinn des Lebens ist es, Gott zu die­nen und mich von ihm zu
ler­nen, wie ich bedin­gungs­los lie­ben kann. In den letz­ten paar Mona­ten ist mir wie­der
auf­ge­fal­len, wie­viel mich mein Glaube prägt und wie dank­bar ich dafür bin. Des­halb
würde ich sagen, dass mein Glaube auch Sinn mei­nes Lebens ist. 


Einen ein­zi­gen Sinn des Lebens habe ich nicht, aber es kom­men für mich viele
wich­tige Punkte zusam­men, wel­che mei­nen Sinn erge­ben. Mei­nen Christ­li­chen
Glau­ben zu leben, mich stets wei­ter­zu­ent­wickeln und neues zu ler­nen gehört dazu.
Was gehört für Dich zum Sinn des Lebens?

Diesen Beitrag teilen:

Severin Weilenmann

Severin Weilenmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top