Läbensschuel Logo

Wie rede ich mit mir?

laebensschuel_wie redeichmitmir

Auf­satz einer Läbens­schüele­rin:

In letz­ter Zeit habe ich mich sehr geach­tet, wie ich mit mei­nem inne­ren Ich spre­che. Es gibt ja sehr viele ver­schie­dene Arten, wie man mit sei­nem inne­ren Ich spre­chen kann, lie­be­voll und für­sorg­lich oder auch befeh­lend und bru­tal. Mei­stens fällt es den Men­schen gar nicht auf, wie bru­tal oder befeh­lend sie mit sich umge­hen. Erst wenn ihnen bewusst wird, wie die Per­son mit sich umgeht, kann er oder sie es ändern.

 

Zu Beginn dachte ich, dass ich mit mei­nem inne­ren Ich meist sehr acht­sam umgehe. Aber als ich meine innere Kom­mu­ni­ka­tion zu beob­ach­ten begann, merkte ich, dass es doch nicht immer zutrifft. Wenn ich z.B. meine Haus­auf­ga­ben nicht gemacht habe und es zu spät ist, sie noch nach­zu­ho­len, bin ich zuerst wütend auf mich und rede mir ein, dass ich unfä­hig sei und nichts auf die Reihe kriege. Doch fast immer fällt mir dann auf, dass es in Ord­nung ist, ein­mal etwas zu ver­ges­sen. Aller­dings nur, wenn es nicht mehr­mals vor­kommt. Auf jeden Fall rede ich mir dann gut zu und mei­stens ver­gesse ich nach so einem Vor­fall keine Haus­auf­ga­ben mehr. Wenn ich ehr­lich bin, rede ich noch nicht lange so lie­be­voll und für­sorg­lich mit mei­nem inne­ren Ich. Erst als ich hier in die Läbens­schule kam, lernte ich mit mei­nem inne­ren Ich lie­be­voll umzu­ge­hen. Aus­ser­dem lernte ich hier mein inne­res Ich auch erst rich­tig ken­nen, denn als ich noch klei­ner war, so ca. in der sech­sten Klasse wusste ich noch nicht, was das über­haupt war. Ich kannte es ein­fach nicht. Hier noch­mals ein Bei­spiel, wenn ich ein sehr per­sön­li­ches Gespräch mit jeman­dem führe und ich etwas sage, dass die Per­son womög­lich ver­letzte, bin ich erst­mals sehr wütend auf mich und ich wün­sche mir das ich ….. nie gesagt hätte. In die­sen Situa­tio­nen kann ich mir manch­mal nicht ver­zei­hen. Da es mir sehr zu Her­zen geht, wenn andere Per­so­nen ver­letzt werden.

 

An mir selbst beob­achte ich, dass ich sehr hin und her schwanke, wie ich mit mei­nem inne­ren Ich spre­che. Ich denke, ich kann kon­trol­lie­ren, wie ich mit mir spre­che, aber zuerst muss ich mir bewusst wer­den, wie ich mit mir rede. Ich weiss aber nicht, wie ich das jedes Mal schaf­fen kann. Aber ich werde es sicher versuchen.

Diesen Beitrag teilen:

Severin Weilenmann

Severin Weilenmann

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen